Freitag, 11. März 2011

Backen und packen


Während ich heute schon für meinen anstehenden Umzug gepackt habe, ging's mit der Lebensmittel-Resteverwertung in der Küche auch eine Runde weiter: Ich habe angebrochene Mandeln und Eierlikör zu Muffins verarbeitet. Also ich finde das Ergebnis auch gut, sonst hätte ich es wirklich nicht gepostet ... Resteverwertung heißt nicht, dass ich in meinem Mülleimer krame oder den kompletten Inhalt meines Vorratsschrankes in eine Schüssel gebe und anschließend backe. Die Mandeln in den Muffins sind ein sehr schmackhafter Ersatz für Mehl, mehr als nur ein Mittel zum Zweck, wenn kein Mehl mehr daheim ist bzw. wenn man es nicht verträgt.


Eierlikör - Mandel - Muffins

100 g Puderzucker + etwas zum Bestreuen
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
100 g Butter
200 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
100 ml Milch
100 ml Eierlikör
1 Prise Salz

Die Butter aus dem Kühlschrank stellen. Alle anderen Zutaten bereit stellen. Ein Muffinblech mit 12 Förmchen auskleiden. Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Butter in Stückchen in eine Schüssel geben und zusammen mit den Eiern, dem Puderzucker und dem Vanillezucker verrühren. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und weiterrühren, bis alles gut vermischt ist. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Nachdem die Muffins ausgekühlt sind, Puderzucker darüber sieben.


Kommentare:

  1. Ich ziehe auch bald um (nächstes Wochenende) und bin ebenfalls grad am Packen und Resteverwerten - Deine Muffins sehen sehr gut und überhaupt nicht nach "Resten" aus! Ich wünsche Dir einen hoffentlich nicht so stressigen Umzug und einen guten Start in der neuen Wohnung :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Muffins sehen nicht nach Resteverwertung aus- denn Eierlikör in Kombination von Mandeln ist absolut Top! :)

    Ich wünsche Dir einen nicht allzu stressigen Umzug! :)

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. sieht sehr lecker aus!!

    euch einen streßfreien umzug!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die lieben Kommentare. Der erste Teil des Auszugs hat gut geklappt...

    Ach ja, die Muffins haben mir nach einer Nacht im Kühlschrank fast noch besser geschmecht.

    AntwortenLöschen