Freitag, 28. Januar 2011

Gepunktete Muffins

Es ist von Mohn - Marzipan - Muffins die Rede, die ich mir heute zum Mittagessen (und Frühstück für die Folgetage) gebacken habe - damit ist für die nächsten Tage erst mal Backstop, da ich genug zu essen und eigentlich auch genug andere Dinge zu tun habe.

Zum Thema: Die Kombination finde ich richtig gut, da ich sowohl Mohn, als auch Marzipan, und bekanntlich auch Muffins mag. Die Glasur auf den Muffins finde ich ganz passend, da sie keinen Eigengeschmack (außer Zucker hat). Sie muss aber auch nicht zwingend hinzugefügt werden, da das Ganze auch so saftig und nicht zu trocken ist.



Mohn – Marzipan - Muffins

für 12 Stück

Für die Muffins:
70 g Blaumohn
70 ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Butter
80 g Zucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Marzipan-Rohmasse
2 Eier
200 g Schmand

Für die Glasur (optional):
12 geh. EL Puderzucker
2 EL Wasser

Die Butter aus dem Kühlschrank stellen. Den Mohn zusammen mit dem Vanillezucker in der Milch erhitzen. Sobald die Milch kocht, die Masse von der Herdplatte nehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Eine Muffinform mit 12 Papierförmchen auskleiden. Das Marzipan in Stückchen schneiden. Den Backofen auf 180 ° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Zucker und die Butter in einer großen Schüssel verrühren. Die Eier und den Schmand hinzugeben. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver einsieben. Dann die Marzipanstücke hinzufügen und alles gut verrühren. Zuletzt die Mohnmasse zugeben und nochmals alle Zutaten gut zu einem flüssigen Teig verarbeiten. Anschließend den Teig in die Papierförmchen füllen. Die Muffins im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten backen.

Nachdem die Muffins abgekühlt sind, können sie noch mit einer Zuckerglasur bestrichen werden. Dafür Puderzucker und Wasser verrühren, sodass eine dickflüssige Masse entsteht. Evtl. mit ein paar Mohnkörnern bestreuen.

noch vor dem Glasieren ... auch schon lecker



0 x Input:

Kommentar veröffentlichen